Ich glaube an die alten Online-Marketing-Götter: Reichweite, Content-Marketing und Storytelling (ein Manifest)

reichweite-content-marketing-storytelling_830x560

Es ist ein sonniger Donnerstag-Morgen. Mit einem Kaffee in der Hand scrolle ich am Frühstückstisch – wie immer mit nur halboffenen Augen – durch meinen Facebook-Newsfeed.

Schlagartig werde ich wach.

Da! Schon wieder einer!
Und da! Noch einer!

Es ist nicht mehr zu leugnen: Ich bin in die Facebook-Ad-Zielgruppenselektion der neuen Online-Marketing-Götter bzw. ihrer Vertreter in den sozialen Netzwerken geraten….

Ich mache eine lange Liste, wem ich alles entfolgen muss und dann schreibe ich diesen Artikel – mit ordentlich Wut im Bauch.

Er ist ein Manifest für gutes altes Online-Marketing-Handwerk und authentisches Marketing! (*reckt die Faust in die Höhe*)

 

Wer sind diese neuen Götter im Online-Marketing?

Hans Superschlau propagiert den super-automatisierten Super-Sales-Funnel, der dir 20 neue Super-Kunden pro Super-Woche bringt und mit dessen Hilfe er selbst 10.000 € Super-Umsatz in 4 Wochen macht. (Dabei liegt er auf seiner Privat-Karibikinsel im Pool und schlürft Cocktails.) Super, oder?!

Gretel Auchdukannstdasschaffen erklärt mir, wie sie über Nacht mit Online-Marketing reich wurde, ohne auch nur einen blassen Schimmer davon zu haben. „Total geil! Das klappt WIRKLICH!“, jubelt sie mir in ihrer Facebook-Anzeige zu und nennt mir ihren Verdienst auf den Cent genau.

Fritz Namenlos (ca. 12 Jahre alt) trägt seinen Kommunionanzug in seinem Facebook-Anzeigen-Video und will mir die 10 wichtigsten Tricks beim Online-Verkauf beibringen. „Folge einfach meiner einzigartigen Erfolgsformel…. Webseite? Brauchst du nicht! Blogartikel? Sorry, aber das ist soooo 2012!“

Was zur Hölle ist denn da eigentlich passiert?! 

Hans, Gretel und Fritz sind offenbar verblendet durch die neue Religion der „Reich-über-Nacht-mit-dem-Internet“-Götter. Oder soll ich sagen, sie sind erblindet? Offenbar reicht ein automatisiertes Webinar, ein Online-Kurs und die Behauptung ich bin Experte?

Really?!

 

Wie baust Du Dir einen Experten-Status auf?

Wenn ich mir die Webseiten von Hans Superschlau und Gretel Auchdukannstdasschaffen anschaue werde ich enttäuscht. Ich kann nicht herausfinden, woher sie ihren Experten-Status eigentlich haben. Die Webseite ist lediglich eine reißerische Landingpage für ihren Online-Kurs, auf der sie mir versprechen für immer jung zu bleiben über Nacht schlank schlau reich zu werden. – Nämlich genau so wie sie selbst: mit einer reißerischen Landingpage und einem fragwürdigen Online-Kurs. Argh…

UNGLAUBWÜRDIG!

(Ist Ungeduld eigentlich eine Todsünde?) Was haben denn alle plötzlich gegen organisches Wachstum? Was gegen persönlichen Kontakt mit Kunden und Interessenten? Warum darf es denn nicht langsam und natürlich gehen? Warum muss alles voll automatisiert wie am Fließband funktionieren? Natürlich habe ich keine 1000 Kunden wenn ich gerade erst anfange. Natürlich verdiene ich keine 10.000 Euro im Monat als Existenzgründer. Ist das schlimm?!

Klar ist das alles sehr verlockend, aber ich sage Dir: um langfristige Effekte zu erzielen ist das der falsche Weg. Ich prophezeie: von Hans und Gretel werden wir schon bald nichts mehr hören. (Nämlich spätestens dann nicht mehr, wenn das Facebook-Anzeigen-Budget aufgebraucht ist.)

Und das sage ich nicht, weil ich selbst der Mega-Influencer bin (davon bin ich weit entfernt!), sondern weil ich nicht erst seit gestern Online-Marketing mache (seit 13 Jahren, um genau zu sein). Ich habe schon viele Hypes kommen und gehen gesehen und langfristig setzt sich Qualität einfach durch. Fakt.

Folge mir also auf die gute Seite der Macht… unter den Wehrholzbaum… in den Steinkreis… und vernichte den bösen Ring der neuen Götter in den Feuern Mordors! 😉

Gerade wir Frauen sollten nämlich die weiße Magie in unserem Online-Marketing nutzen!

Lerne also meine alten Götter kennen:

 

Der erste Gott: Die Reichweite

Aus meiner Erfahrung war es schon immer so: die Marken mit der größten Reichweite und der höchsten Bekanntheit hatten auch die erfolgreichsten Online-Marketing-Kampagnen.

Was passiert? Zu Marken, die der Nutzer kennt (und mag) hat er automatisch mehr Vertrauen, klickt eher die Anzeige und tätigt eher einen Kauf bzw. hinterlässt eher seine E-Mail-Adresse.

Das funktioniert bei bekannten Marken natürlich schneller und einfacher als bei Solopreneurinnen. Nichtsdestotrotz solltest Du Dir eine möglichst große Reichweite aufbauen und Deine Bekanntheit in Deiner Zielgruppe, bzw. bei Deinen Wunschkunden, steigern. Wenn Dich Deine Zielgruppe dann immer besser kennt (und für gut befindet), ist sie auch eher gewillt, etwas von Dir zu kaufen. Ja, sie wird sogar begeistert von Deinen Produkten und Dienstleistungen sein und gerne kaufen wollen.

Und wie machst Du das? Mit dem zweiten alten Gott:

 

Der zweite Gott: Das Content-Marketing

„Content ist immer noch King!“ Wirklich. Wenn Du Dich also auskennst auf Deinem Gebiet, dann lass das die Welt wissen und veröffentliche guten Content, d.h. gute und hilfreiche Inhalte für Deine Zielgruppe. Dies kannst Du in Deinem eigenen Blog tun oder im Rahmen von Gastartikeln und Kooperationen auf anderen Webseiten. Bau Dir einen Newsletter-Verteiler auf und versorge Deine Abonnenten regelmäßig mit Deinem Input (ohne ständig zwanghaft etwas verkaufen zu wollen).

Dein Ziel hierbei ist es, Deine Zielgruppe zu begeistern, eine langfristige Beziehung zu ihr aufzubauen und Dir so langfristig eine Position als Expertin für Dein Thema aufzubauen.

Wenn Du dann später automatisierte Webinare nutzt, findet man auch Artikel von Dir im Netz, die Teilnehmer sehen, dass Du Dich schon länger mit dem Thema beschäftigst und werden eher zu Käufern. Du bist dann als Expertin einfach glaubwürdiger als nur mit einer Landingpage ohne Inhalt.

 

Der dritte Gott: Das Storytelling

Storytelling ist der kleine Bruder vom Content-Marketing. Aber was ist das genau?

Beim Storytelling geht es, wie der Name schon sagt, darum, Geschichten zu erzählen:

  • Kreiere authentische und spannende Geschichten rund um Dich selbst, Deine Produkte und Dienstleistungen.
  • Sei nicht nur Fachfrau. Werde auch mal persönlich, verrate Geheimnisse, Spleens und Schwächen von Dir. Berichte von Deinen Hindernissen und Schwierigkeiten.
  • Lass Deine Community am Entstehungsprozess Deiner Produkte teilhaben. Wecke Neugier. Zeige Gemeinsamkeiten mit Deiner Zielgruppe auf.
  • Beziehe Position. Trau Dich auch mal zu polarisieren.
  • Kurz: sei menschlich.
  • Teile diese Geschichten auf Deinem Blog und Deinen sozialen Kanälen.

Warum?

  • Geschichten stellen eine persönliche Verbindung her.
  • Sie binden durch Emotionen.
  • Sie werden leichter erinnert.
  • Du bleibst dadurch länger bei Deiner Zielgruppe im Gedächtnis.

Bei marketinginstitut.biz findest Du eine gute Erklärung des Begriffes Storytelling und Du kannst Dir ein paar spannende Beispiele zur Inspiration ansehen.

Auch in diesem Blogartikel nutze ich ein klein wenig Storytelling. Ich verrate Dir über mich, dass ich von den selbsternannten Online-Marketing-Gurus genervt bin, dass ich morgens immer müde bin und indirekt, dass ich Star Wars Fan bin und außerdem auf Fantasy-Geschichten wie Game of Thrones und Herr der Ringe stehe.

Storytelling kannst Du übrigens auch sehr gut in Deiner eigenen Facebook-Gruppe praktizieren. Dort kannst Du noch viel persönlicher werden und mehr von Dir Preis geben als auf Deiner öffentlichen Facebook-Fanseite. Schöner Nebeneffekt: Du lernst Deine Community, ihre Herausforderungen, Wünsche und Bedürfnisse viel besser kennen und kannst in direkten Dialog mit ihnen gehen. Auch etwas, dass bei automatisierten anonymen Webinaren nicht möglich ist.

Bei dieser Gelegenheit lade ich Dich übrigens herzlich in meine Facebook-Gruppen „Frauen und ihr Online-Business“ und „Facebook-Anzeigen für Unternehmerinnen mit Herz“ ein, in denen ich authentisches Online-Marketing und authentische Facebook-Kampagnen propagiere und Dich im Entstehungsprozess unterstütze.

 

Wie gefallen Dir meine alten Online-Marketing-Götter?

Kannst Du Dir vorstellen an sie zu glauben? Diesen Glauben weiter zu verbreiten? Oder findest Du sie uncool und altbacken? Sicher, sie propagieren nicht den schnellen Erfolg über Nacht. Sie mögen es, wenn ihre Priesterinnen fleißig und geduldig sind. Und: sie lieben organisches Wachstum!

Lass Dich von den Herren Superschlau und Ladys Auchdukannstdasschaffen dieser Welt nicht veräppeln! Benutze Deinen gesunden Menschenverstand und höre auf Dein Bauchgefühl.

Ich bin sicher: wenn Du Dich für die alten Götter entscheidest und richtig gute Inhalte erstellst, wirst Du keine Eintagsfliege sein, sondern nachhaltigen und langfristigen Erfolg in Deinem Business haben. Es dauert vielleicht nur etwas länger als diese Leute propagieren. Ich unterstütze Dich auch gerne dabei.

 

Das Manifest vom authentischen Online-Marketing

Ein Gespenst geht um im Internet – das Gespenst der alten Online-Marketing-Götter, die sich ihre Berechtigung zurück erkämpfen werden.

Ihre Anhänger sind gegen reißerische Landingpages ohne Inhalt, gegen falsche Reich-über-Nacht-mit-dem-Internet-Versprechungen und gegen sinnlose Automatisierungen, die mit den Träumen und Hoffnungen von Menschen spielen  und ihnen so ihr Geld aus der Tasche ziehen. Sie mögen keine Schreihälse.

Sie sind für guten Content, für Qualität und für langfristigen und nachhaltigen Aufbau von Reichweite. Sie suchen den direkten Kontakt zu ihrer Community und möchten mit ihren Inhalten begeistern. Sie sind die Verfechter von leisen aber guten Werbebotschaften mit Substanz.

Anhänger des authentischen Marketings aller Länder vereinigt Euch! 🙂

 

Dieser Text ist durchaus ironisch zu verstehen und nicht ganz ernst zu nehmen. (Naja, ein bisschen vielleicht schon.) 

Foto: pixabay.com

 

Werde Teil meiner E-Mail-Community!
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
In meinem Newsletter zeige ich Dir, wie Du als sensible Unternehmerin Dein #SeiDuSelbst-Business zum Wachsen bringst. Du erhältst ca. 1x wöchentlich meine Tipps (Blogartikel, Videos, eigene Erfahrungen) und auch mal Angebote von mir oder Anderen, die mir gefallen (kostenpflichtig und kostenlos).
Ich hasse Spam genau wie Du. Deine Daten behandle ich streng vertraulich. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Datenschutzerklärung